Unterschiedliche Verfahren im Test

Unterschiedliche Verfahren im Test

An den vier Illerstaustufen Altusried, Fluhmühle, Legau und Maria Steinbach erproben die Projektpartner dazu auf einer Länge von je 200 Metern unterschiedliche Verfahren:

  • Einbringen von Kies in Kombination mit Buhnen
  • großflächige Kieseinbringung in der Flussmitte, um geeignete Gewässerstrukturen zu schaffen
  • gezielter Rückbau der Uferbefestigungen und damit Förderung der eigenständigen Erosion der Ufer
  • Ufergestaltung mit Raubäumen und ufernahen Strukturen
  • Entwicklung von Auenlebensräumen in Umgehungsgewässern

Mittels Geschiebezugabe und Uferaufweitungen sollen im Unterwasser der Staustufen geeignete Standorte für eine ufer- und auetypische Vegetation geschaffen werden.